Halschakra

5. Chakra Halschakra (Kehlkopfchakra)

Farbe: Him­mel­blau

Wo sitzt es?
Das Halschakra (Kehlkopfchakra) liegt auf Höhe des Kehlkopfes, in der Mitte des Halses

Organisch verbunden:
Speiseröhre, Nacken, Bronchien, Hände, Schultern, Nacken, Ohren, versorgt die Schilddrüsen mit Energie, Hals, Rachen, Gehörsinn, Stimmbänder, Kieferbereich

Energetische Aufgabe:
mentale Kraft, das Leben selber gestalten Selbstwertgefühl, Ausdruck unserer Gedanken und Gefühle, emotionale Ausdrucksfähigkeit, Einzigartigkeit und Individualität, Selbstausdruck der Seele, Öffnung für die feinstoffliche Ebene, Intuition, Klarheit im Inneren und im Außen, Wahrheitsfindung, Ziele verwirklichen, Entscheidungen treffen,

 Aktiviertes Halschakra:
Kommunikation, Sprachgewandtheit, Ziele verwirklichen, Wahrheit, Kreativ, schöne Stimme, Konzentrationsfähigkeiten, rationales Denken, Synthese

Blockiertes Halschakra:
Störung der Schilddrüse, Intoleranz, Nervosität, Schüchternheit, Heiserkeit, Hemmungen, Verwirrung, Machtstreben, Angst vor der eigenen Meinung, Hals und Mandelentzündung, Sprachstörungen, Angst, Antriebslosigkeit, Realitätsflucht,  Zahnfleischentzündung, Stottern, Schmerzen im Bereich Hals – Nacken – Schulter

Unterstützende Steine:
Aqamarin, Chalzedon, Coelestin, Chrysokoll, Opal, Türkis, blauer Topas

Bild: Jennifer Klukas